Sportschützengilde Magstadt
SportschützengildeMagstadt

2.Luftgewehr Mannschaft gewinnt Heimkampf

 

 

Am Donnerstag den 17.11.2022 fand um 19 Uhr der 3. Wettkampf der Kreisliga A in Magstadt statt. Zu Gast waren unsere Schützenfreunde aus Wimsheim.

 

Bester Magstadter Schütze war (wenn auch vorgeschossen) Jan Horstmann mit 375 Ringe, Markus Schmidt schaffte es mit 370 Ringe ebenfalls in die Wertung. Eine super Leistung legte unsere Lena Jaiser hin, mit tollen 369 Ringe (94/92/90/93) schoss sie ihre persönliche Wettkampf Bestleistung.

Die Wertung komplettierte Mason Stoffel mit 364 Ringe.

Nicht in die Wertung schafften es diesmal Pascal Bohner (358 Ringe) und 

Laura Wellinger (345 Ringe)

Außer Konkurrenz starten in dieser Saison unsere Jüngsten, mit Caroline Franck haben wir eine sehr talentierte junge Dame in unseren Reihen die mit sehr guten 342 Ringe schon zeigt das in Zukunft mit ihr zu rechnen ist. Und unser Nazario Angoretti der mit 324 Ringe immer besser in Fahrt kommt.

Mit insgesamt 1478 Ringe zu 1443 Ringe gelang unserer 2. Luftgewehr Mannschaft bereits der 3. Sieg in Folge.

 

 

2. Luftgewehr Mannschaft kommt in Fahrt !

Am Sonntag den 16.10 fand der 2 Saison Wettkampf der Luftgewehr Kreisliga A auf Heimischer Anlage in Magstadt statt. Zu Gast waren die Schützen des SV Hirschlanden 3.

Alle Magstadt Schützen konnten ihre Leistungen aus dem ersten Wettkampf verbessern, allem voran unser Mason Stoffel. Er konnte sich auf sehr gute 380 Ringe steigern, Markus Schmidt konnte sich um 3 Ringe auf 376 Ringe steigern. Die dritte im Bunde, Laura Wellinger Schoss sehr gute 371 Ringe. Unser Küken- Lena Jaiser brachte sehr starke 364 Ringe mit in die Wertung. So wurde das Mannschaftsergebnis auf sage und schreibe 1491 Ringe Hochgeschraubt- eine Steigerung gegenüber dem ersten Wettkampf von 59 Ringe.

Ganz knapp nicht in die Wertung schaffte es unser Jan Horstmann mit guten 362 Ringen und Pascal Bohner mit ausbaufähigen 341 Ringen.

Außer Konkurrenz schossen außerdem noch mit, Caroline Frank die ihren ersten Wettkampf bestritt und auf gute 331 Ringe kam und unser Nazario Angoretti der mit 271 Ringen etwas hinter seinen Möglichkeiten lag.

 

Danke für die Organisation (Andrea und Mark), das tolle Frühstücksbuffet und die Unterstützung zahlreicher Schaulustiger die sich zum Frühschoppen im Schützenhaus trafen und die Schützen Anfeuerten.

 

Durchwachsener Saisonstart der 1. Luftgewehr Mannschaft

Am Sonntag den 09.10.2022 fand der erste Wettkampftag der neuen Saison in der Regionsoberliga statt. Magstadt war zu Gast beim SV Hirschlanden dem Absteiger aus der Württembergliga.

Um 9:30 Uhr startete die Begegnung Magstadt-Hirschlanden. Von Anfang an war bei den Magstadtern die Anspannung und Nervosität zu spüren. Unsere Nummer 1 Luisa Rudolph fand überhaupt nicht in ihren Wettkampf hinein. Mit 94/91/94/99 und einem Gesamtergebnis von 378 Ringe lag sie weit hinter ihren Möglichkeiten und verlor ihr direktes Duell gegen machbare 384 Ringe ihres Gegners.

Auf Position 2 rutschte Mason Stoffel für die wegen Krankheit ausgefallene Jessica Beuttler nach. Auch an einem guten Tag hätte es gegen eine Gegnerin auf Bundesliga-Niveau (394 Ringe) wohl kaum gereicht. Allerdings scheint unser Mason in einer kleinen Krise zu stecken - anders ist diese Leistung (93/91/92/92, Endergebnis 368 Ringe) nicht zu erklären.

Auf Position 3 holte unsere Oberschützenmeisterin Annemarie Schmidt den ersten Punkt für Magstadt. Ein Wettkampf auf Augenhöhe der erst in der letzten Serie entschieden wurde. Mit dem besseren Ende für unsere Annemarie mit 386 Ringe (96/95/95/99) zu 382 Ringe.

Unser Stefan Dietze auf Rang 4 hatte es die ersten beiden Serien (95/93 zu 94/93) mit einem gleichwertigen Gegner zu tun. Doch dann konnte er sich mit 93 zu 90 Ringe einen Vorsprung erarbeiten den er mit der letzten Serie (97 Ringe) weiter ausbaute. Mit 378 Ringe zu 370 Ringe holte er den 2. Punkt nach Magstadt.

Nun stand es 2:2

Neu in die Mannschaft gekommen auf Position 5 ist Kieren Rudolph. Auch ihm war die Nervosität anzumerken. Den ersten Wettkampf für Magstadt hatte er sich sicherlich auch anders vorgestellt. Mit 92 und 95 Ringe lag er zur Halbzeit seines Wettkampfes 2 Ringe zurück, dies konnte er mit weiteren Serien von 93 und 92 Ringen nicht mehr aufholen, so verlor er denkbar knapp mit 372 Ringe zu 374 Ringe seinen ersten Wettkampf für Magstadt.

Magstadt1   2 : 3   Hirschlanden1

Im 2. Wettkampf hieß es Magstadt gegen Stetten/Rems.

Auch im 2. Wettkampf erging es unserer Nummer 1 Luisa Rudolph nicht besser. Mit 375 Ringe verschlechterte sie sich um 3 Ringe zum ersten Wettkampf und verlor deutlich gegen 385 Ringe.

Unser Mason auf Platz 2 konnte sich zwar um 5 Ringe auf 373 Ringe steigern aber auch er verlor seinen 2 Wettkampf an diesem Tag deutlich gegen 380 Ringe seines Gegners.

Mit 376 Ringe zu 357 Ringe konnte unsere Annemarie auch ihren 2. Wettkampf recht früh für sich entscheiden. Ganze 12 Ringe Vorsprung nach 20 Schuss sprechen eine deutliche Sprache. Kein Wunder, dass hier die Luft etwas raus war und das Niveau vom 1. Wettkampf nicht erreicht werden konnte.

Für unseren Mannschaftskapitän Stefan lief es im 2. Wettkampf richtig rund. Mit 96/96/96/95 Gesamt 383 Ringe war dem Gegner (365 Ringe) der Zahn schnell gezogen.

Wieder stand es 2:2

Doch diesmal legte unser Kieren auf der fünften Position los wie die Feuerwehr. Mit starken 96 Ringe begann er seinen Wettkampf und hatte hier bereits 9 Ringe Vorsprung. Es folgten Serien von 92/96 und 94 Ringe. Am Ende standen starke 378 Ringe gegen 343 Ringe. 

Der 3. Punkt und somit der 1. Sieg in der neuen Saison für Magstadt.

Magstadt1   3 : 2   Stetten/Rems

 

Der Abschluss dieses ersten Wettkampftages fand beim gemeinsamen Essen im Schützenhaus Hirschlanden statt.

Nach dem ersten Wettkampftag findet sich die SSGi Magstadt 1 auf dem 4. Tabellenplatz wieder. Punktgleich mit dem 3. Platzierten SF Gechingen 1.

 

Geändert hat sich nun auch die Mannschaftsaufstellung für den 2.Wettkampftag:

Position 1 Annemarie Schmidt

Position 2 Stefan Dietze 

Position 3 Luisa Rudolph

Position 4 Kieren Rudolph

Position 5 Jessica Beuttler

 

Neue Schützenkönigin Gekrönt !

Vorne : neue Schützenkönigin Lena Jaiser--- Hinten von links : Mark Stoffel(Zepter), Werner Clement(linker Flügel), Andrea Stoffel(Krone(Prinzessin)), Jörg Jaiser(rechter Flügel), Annet

Am Sonntag den 25. September fanden sich die Mitglieder zum Traditionellen Königsadlerschießen um 13 Uhr im Schützenhaus ein.

 

Geschossen wird mit einem Vereins- Luftgewehr auf einen aus Holz ausgesägten Adler auf eine Distanz von 10m. Diesen schönen Adler in diesem Jahr haben wir unserem letztjährigem Schützenkönig Gerhard Widmaier zu verdanken.

 

Nach Auslosung der Schützen Reihenfolge ging es gegen 13:30 Uhr dem Adler zuerst an die Krone.

Nach 28 Schuss war es unsere Andrea die sich die Krone sicherte. Nur 8 Schuss später war es Annett die mit einem gezielten Treffer den Apfel abschoss.

Wiederum 8 Schuss später war es unser Marc der das Zepter vom Adler löste.

Nun ging es an den linken Flügel (2.Ritter) auch hier waren nicht viele Treffer von Nöten, nach nur 15 Treffern hielt den Flügel unser Werner Klement in Händen. 

Noch schneller ging es beim rechten Flügel (1. Ritter).

Mit einer Präzision die seines gleich sucht, holte unser linkshändiger Pistolenschütze mit dem 11 Schuss aus der Vereinswaffe die Trophäe.

Bis hier hin waren 70 Schuss abgegeben worden, nun ging aus auf den Rumpf- wer dieses begehrte Teil des Adlers abschießt ist neuer Schützenkönig/in 2023.

Jetzt zeigte sich der Vogel von seiner Sturen Seite, mit dem 100 Schuss war es unsere Lena die sich damit zur neuen Schützenkönigen kürte. 

Herzlichen Glückwunsch Lena.

 

Auch allen anderen Trophäensammlern herzlichen Glückwunsch.

 

Nun ging es zum gemütlichen Teil, bei Kaffee und leckerem Kuchen und später bei Bratwürsten und Salaten saß man noch gemeinsam zusammen und hatte einen schönen Nachmittag

 

(mehr Bilder in der Galerie)

 

 

Gelungener Start der                                             2. Luftgewehr Mannschaft

 

Am Sonntag den 18.09 fand der erste Rundenwettkampf in der Kreisliga A statt.

Unsere 2. Mannschaft bestehend aus Lena Jaiser, Laura Wellinger , Mason Stoffel, Jan Horstmann, Pascal Bohner und Markus Schmidt war bei der SGi Musberg zu Gast. Mit 1432 Ringe zu 1383 Ringe konnte der erste Sieg der Saison eingefahren werden.

In die Wertung kamen für Magstadt:                         

Markus Schmidt 373 Ringe – Mason Stoffel 366 Ringe –

Jan Horstmann 347 Ringe und Lena Jaiser mit 346 Ringe.                                                                                                                                                           

 

Laura Wellinger konnte nach 2 Jahren Pause gute 340 Ringe erzielen.

Insgesamt hat es noch viel Luft nach oben was dieErgebnisse betrifft.Der 2. Wettkampf der Saison findet am 16.10 auf Heimischer Anlage statt, hier empfängt unsere 2. Mannschaft die Schützen des SV Hirschlanden 3

 

 

Deutsche Meisterschaften München Hochbrück

Als erster Schütze unseres Vereins  in der Disziplin Luftgewehr freistehend, schaffte unser Mason den Sprung zu den Deutschen Meisterschaften- die in München Hochbrück ausgetragen wurden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser wirklich tollen Leistung.

Bilder in der Galerie

Hier finden Sie uns:

Sportschützengilde Magstadt
Rotsteinbruch

71106 Magstadt

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Sportschützengilde Magstadt